Logo Mira L ö w e n z a h n
Home -> Seminare -> Klr-Arbeit   Sonntag, 17. Dezember 2017

Klr-Arbeit

Das Körperbewusstsein kann in vielen Situationen Ratgeber sein, aber es kann noch mehr. Unter bestimmten Fokus auf ein Thema übermittelt es Erinnerungen und Wahrnehmungen verschiedener Art. Wenn wir uns z.B. an einen schönen Urlaub oder an eine schöne Begegnung erinnern, entspannt sich der Körper. Wenn wir an ein Problem denken, dann zeigt der Körper, wie und wo er auf das erinnerte Thema reagiert.

 

Die Klär-Arbeit ist im Ansatz den aus dem Osten stammenden Achtsamkeitsübungen verwandt. Auch hier wird nicht gewertet, nicht angetrieben, nicht unterdrückt. Unter gelassener Beobachtung können Belastungen sich zeigen und ins Fließen kommen. So kann viel Stress abgebaut werden. Damit verändert sich der Umgang mit der Situation. Dadurch kann es so zu anderen Ergebnissen führen.

 

Die Klärarbeit wird gern auch in der Gruppe angewendet. Hier trägt jeder, der mag, sein Anliegen kurz vor und danach geht jeder aus der Gruppe in die eigene Wahrnehmung. Sie beginnt typischerweise mit belastenden und endet mit harmonischen und befreienden Erfahrungen. Auf diese Weise kann reihum jeder ein Thema einbringen und gemeinsam klären lassen.

Aber auch in den Einzelsitzungen (vorort und telefonisch) kommt diese Methode oft zur Anwendung.

 

Es geht dabei z.B. um:

- die Auflösung von persönlichen Beschränkungen,

- die Reinigung von Problemen um persönliche und Arbeitsbeziehungen,

- eine bewusstere Kindererziehung,

- Konfliktlösungen allgemein,

- die Überwindung des Opferbewusstseins,

- eine verbesserte Weise, unser Leben kontrollierende Gefühle zu händeln,

- die Klärung von Gesundheitsproblemen.

 

 

 

Zahn-Klärungen in der Gruppe

Ebenso kann an einem gemeinsamen Thema gearbeitet werden. Das kann vor allem in den Telefonkonferenzen zur Zahnklärung genutzt werden. Hier kommen typische Zahnthemen in den Blick, die in der jeweiligen Gruppe präsent sind, z.B. aus der Zahnpsychologie, hinderliche Glaubenssätze, andere Blockaden oder auch Zahnweh oder Zahnsubstanz, die dann eine neue Art von heilsamer Aufmerksamkeit bekommen. Gegebenenfalls erforschen wir uns bei den Zahnklärungen auch unterstützende Schwingungen von Heilsteinen oder Pflanzen.             [Diese Arbeit ersetzt nicht den Zahnarzt!]

 

  

Spruch von Eric Dowsett "Wenn du aufhörst zu kämpfen ..."

 

 

 

Termine für Seminare oder Webinare zur Klärarbeit 

 

Anfragen zur Einzelarbeit

 

 

 

Zum Ursprung der Methode

Diese Methode wurde von Eric Dowsett (Australien) entwickelt und über viele Jahre verfeinert. Ich bin dankbar für seine Arbeit, die sein Lebenswerk darstellt. Ich bin ebenso seinen Schülern Franziska aus der Schweiz und und Phil, einem reisenden Musiker, dankbar, die beitrugen, meine Erfahrungen damit dieser Methode in vielen regelmäßigen gemeinsamen Sitzungen zu vertiefen.

 

Literatur von Eric Dowsett:

In englisch sind vier Bücher veröffentlicht,

sein zehnseitiger Artikel "Einführung ins Clearing" ist frei herunterzuladen.

Auch in deutscher Sprache gibt es ein Buch.

 

Erweiterung der Methode

Durch jahrelange Anwendung von unterstützenden Schwingungen von Pflanzen oder Steinen in der Einzelarbeit in Kombination mit bewußtem Wahrnehmen (Körperarbeit) habe ich schon vorher Herangehensweisen entwickelt, die jetzt als hilfreicher Startimpuls auch in die Gruppen-Klär-Arbeit einfließen können. Das ist zwar weniger typisch für die traditionelle Klär-Arbeit, aber recht sinnvoll bei hochkomplexen Themen wie z.B. "Zähne".